Donnerstag, 30. Juli 2015

Übung: Präpositionen mit Dativ

Übung:

1.) Das Buch liegt Tisch.

2.) Ich spreche Bruder.

3.) Ich bin krank und gehe deshalb Arzt.

4.) Mein Hund sitzt Haus.

5.) Du wohnst immer noch Mutter?

6.) Wir gehen zusammen Haus.

7.) Wir wohnen Zentrum.

8.) Heute ist Montag und ich bin Schule.

9.) Das ist das Auto Bruder meiner Mutter.

10.) Ich bin arbeitslos. nächsten Monat werde ich wieder arbeiten.

11.) Frühling kommt der Sommer.

12.) Wir reden Eltern.

13.) Es regnet Tagen.

14.) Wir fahren ganzen Familie in den Zoo


Lösung





Lösung: Präpositionen mit Dativ

 Lösung:

1.) Das Buch liegt auf dem Tisch.

2.) Ich spreche mit meinem Bruder.

3.) Ich bin krank und gehe deshalb zum Arzt.

4.) Mein Hund sitzt in seinem Haus.

5.) Du wohnst immer noch bei deiner Mutter?

6.) Wir gehen zusammen aus dem Haus.

7.) Wir wohnen nahe dem Zentrum.

8.) Heute ist Montag und ich bin in der Schule.

9.) Das ist das Auto vom Bruder meiner Mutter.

10.) Ich bin arbeitslos. ab dem nächsten Monat werde ich wieder arbeiten.

11.) Nach dem Frühling kommt der Sommer.

12.) Wir reden mit unseren Eltern.

13.) Es regnet seit mehreren Tagen.

14.) Wir fahren mitsamt der ganzen Familie in den Zoo.








Redewendung : wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen


wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen
Mit diesem Ausdruck beschreibt man im Spaß einen Ort, an dem kaum jemand wohnt. Der Fuchs und der Hase sind scheue Tiere, also Tiere, die Angst vor Menschen haben. Sie leben oft an sehr stillen Plätzen in der Natur, wie in Wäldern oder Wiesen. Der Ort, an dem sich die beiden also gute Nacht sagen, liegt sehr weit weg von Wohngebieten oder Straßen: „Ich komme aus einem ganz kleinen Dorf in Norddeutschland, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.








"DEUTSCH PERFEKT" (А2 - С2)





Zum Download :





Sonntag, 26. Juli 2015

Präpositionaladverbien


Die Präpositionaladverbien stehen stellvertretend für eine Präposition mit einem Personal-, Demonstrativ-, Frage- oder Relativpronomen.


Sie entstehen aus der Verbindung der Adverbien da und wo mit bestimmten Präpositionen und sind nicht deklinierbar.

Beispiele
damit, dafür, dabei, darüber, danach, darum usw.
womit, wofür, wobei, worüber, wonach, worum usw.


Die Präpositionaladverbien beziehen sich auf Nicht-Lebewesen. Bei Lebewesen werden die Präpositionen mit dem Personal-, Demonstrativ- oder Fragepronomen gebraucht.

Beispiele    
Wir sprechen über Politik. Wir sprechen darüber. Nicht-Lebenwesen = Präpositionaladverb
 
Wir sprechen über Monika. Wir sprechen über sie. Lebenwesen = Präposition + Pronomen

Form

Die Präpositionaladverbien entstehen aus der Verbindung der Adverbien da und wo mit bestimmten Präpositionen.

Beispiele  
da + mit damit
da + für dafür
da + zu dazu
da + gegen dagegen
wo + mit womit
wo + für wofür
wo + zu wozu
wo + gegen wogegen


Wenn die Präposition mit einem Vokal beginnt, dann wird zwischen dem Adverb und der Präposition ein "r" hinzugefügt.

Beispiele  
da + r + an daran
da + r + auf darauf
da + r + über darüber
da + r + um darum
wo + r + an woran
wo + r + auf worauf
wo + r + über worüber
wo + r + um worum




Liste der Präpositionaladverbien

Präposition da wo
an daran woran
auf darauf worauf
aus daraus woraus
bei dabei wobei
durch dadurch wodurch
für dafür wofür
gegen dagegen wogegen
hinter dahinter wohinter
in darin / darein* worin / worein*
mit damit womit
nach danach wonach
neben daneben woneben
über darüber worüber
um darum worum
unter darunter worunter
von davon wovon
vor davor wovor
zu dazu wozu
zwischen dazwischen wozwischen


* Bei den Präpositionaladverbien, die aus der Verbindung mit "in" entstehen, wird zwischen Richtung und Lage unterschieden. darin und worin bezeichnen eine Lage, darein und worein eine Richtung. Die letzteren kommen aber nicht so häufig vor, an ihrer Stelle steht eher eine Präposition mit einem Pronomen oder andere Umschreibungen.

Beispiele  
Worin unterscheiden sich die zwei Vorschläge? Worein habt ihr die Figur gewickelt?
Sie hatte eine Tasche. Darin lag das Geld. Man muss sich darein versetzen, um ihn zu verstehen.
Der Saal ist morgen besetzt. Es soll eine Konferenz darin stattfinden. Er hat sich darein vertieft.
Lage Richtung


Gebrauch der Präpositionaladverbien


Die Präpositionaladverbien ersetzen Präpositionalgruppen, die aus einer Präposition und

1. einem Personal- oder Demonstrativpronomen
2. einem Fragepronomen
3. einem Relativpronomen

bestehen.


Das Präpositionaladverb da(r)+Präposition steht für die Verbindung einer Präposition mit einem Personal- oder Demonstrativpronomen, sonst wird das Präpositionaladverb durch wo(r)+Präposition gebildet.

    Präpositionaladverb
1. Präposition + Personal- oder Demonstrativpronomen da(r) +
2. Präposition + Fragepronomen wo(r) +
3. Präposition + Relativpronomen


Die Präpositionaladverbien beziehen sich im Prinzip auf Nicht-Lebewesen. Bei Lebewesen und vor allem Menschen werden die Präpositionen mit dem Personal-, Demonstrativ- oder Fragepronomen gebraucht. Die Unterscheidung zwischen Lebewesen und Nicht-Lebewesen betrifft nicht die Verbindung einer Präposition mit einem Relativpronomen.




Präposition + Personal- oder Demonstrativpronomen

Anstelle einer Präposition mit einem Personal- oder Demonstrativpronomen steht ein Präpositionaladverb (da +).

Beispiele    
Er kümmert sich um den Haushalt. Er kümmert sich um seine Tochter.
Informationen über das Reiseland. Informationen über den Hund.
Das Motorrad steht hinter dem Haus. Ich saß im Kino hinter Georg.
Nicht-Lebewesen Lebewesen
Er kümmert sich darum. Er kümmert sich um sie.
Informationen darüber. Informationen über ihn / den.
Das Motorrad steht dahinter. Ich saß im Kino hinter ihm.
Präpositionaladverbien (da +) Präpositionen + Personal- oder Demonstrativpronomen


Bemerkung

Die Kombination einer Präposition mit es ist unmöglich. Man verwendet dazu Präpositionaladverbien. Wenn kein Präpositionaladverb existiert oder wenn man sich auf Personen oder Tiere bezieht, sollte man das Nomen wiederholen.

Beispiele    
Die Bewohner kümmern sich um das Haus. Sie kümmern sich um es. Sie kümmern sich darum.
  Präposition + es = FALSCH
Präpositionaladverb = RICHTIG
Er hat sein Handy immer dabei. Er kann ohne es nicht leben. Er kann ohne sein Handy nicht leben.
  Präposition + es = FALSCH Wiederholung = RICHTIG



Weiterhin wird das Präpositionaladverb "da +" als Korrelat gebraucht, wenn ein Nebensatz die Rolle eines Präpositionalobjekts spielt. Das Präpositionaladverb steht im Hauptsatz und oft kann es weggelassen werden. Ob es obligatorisch ist oder nicht, hängt vom Verb des Hauptsatzes ab.

 
Präposition
 
Ich freue mich
über
deinen Besuch.
 
Präpositionaladverb
 
Ich freue mich
darüber,
dass du mich besuchst.
Ich freue mich,
---
dass du mich besuchst.




Präposition + Fragepronomen

Anstelle einer Präposition mit einem Fragepronomen steht ein Präpositionaladverb (wo +).

Beispiele    
Wir sprechen über Politik. Wir sprechen über meine Eltern.
Ich fahre mit dem Bus. Ich fahre mit meiner Freundin.
Sie kümmert sich um den Haushalt. Sie kümmert sich um die Kinder.
Nicht-Lebewesen Lebewesen
Worüber sprecht ihr? über wen sprecht ihr?
Womit fährst du? Mit wem fährst du?
Worum kümmert sie sich? Um wen kümmerst du dich?
Präpositionaladverbien (wo +) Präpositionen + Fragepronomen wer




Präposition + Relativpronomen


Anstelle einer Präposition mit einem Relativpronomen steht in folgenden Fällen ein Präpositionaladverb (wo +).


1. Wenn der Relativsatz sich auf neutrale Demonstrativpronomen wie das, dasselbe, dasjenige usw. bezieht .

Beispiele
Das, worüber ihr diskutiert, interessiert mich auch sehr.


2. Wenn der Relativsatz sich auf neutrale Indefinitpronomen wie alles, vieles, manches, einiges, etwas, nichts bezieht.

Beispiele
Das ist alles, wovor ich Angst habe.


3. Wenn der Relativsatz sich auf neutrale substantivierte Adjektive im Superlativ bezieht.

Beispiele
Das Wichtigste, wofür man sorgen muss.


4. Wenn der Relativsatz sich auf einen ganzen Satz bezieht.

Beispiele
Die Leute kamen zu spät, worüber er sich sehr geärgert hat.









Unregelmäßige Komparative und Superlative





Freitag, 24. Juli 2015

auf Mallorca oder in Mallorca?


auf Mallorca oder in Mallorca ?

Wenn eine Insel im geografischen Sinn gemeint ist, dann heißt es "auf".
Nur wenn die Insel zugleich ein Land im politischen Sinne ist, kann man auch "in" sagen.
"Auf Kuba" bezeichnet die Insel, "in Kuba" bezeichnet den Staat.
Ein Malteser kann sowohl auf als auch in Malta geboren sein, je nachdem, ob seine Nationalität oder seine geografische Herkunft betont werden soll. Die Handy-Botschaft "Du, Gabi, rat mal, wo ich gerade bin!? Da kommst du nie drauf: in Mallorca!" ist falsch, richtig muss es heißen "auf Mallorca".

Dasselbe gilt für die Präpositionen "aus" und "von". Man kann nur "Sonnige Urlaubsgrüße von Mallorca" verschicken, nicht "aus Mallorca". Eine CD mit kubanischer Musik kann hingegen sowohl von als auch aus Kuba stammen: von der Insel oder aus dem Land. Ein Souvenir von Sylt oder Rügen hingegen kommt nicht aus Sylt oder aus Rügen, da die beiden Inseln schwerlich als Länder bezeichnet werden können. Ein korsischer Ziegenkäse ist nach diesem Verständnis ein Käse von Korsika, da die Insel Korsika kein Land im politischen Sinne ist. Etliche Korsen sehen das allerdings anders.



Mit Erfolg zu telc Deutsch B2






Zum Download:






 

Ahnhem Stefan - Und morgen du (Krimi/Thriller, 2015)






Zum Download :





Lasst die Kinder los!





Zum Download :





Mittwoch, 22. Juli 2015

Redewendungen : im gleichen Boot sitzen


"im gleichen Boot sitzen"

Wenn alle im gleichen Boot sitzen, bedeutet das: Alle sind in der gleichen Situation, und zwar in einer schlechten: „Wenn die Firma zumacht, verlieren wir alle unsere Arbeitsplätze. Das heißt, wir sitzen alle im gleichen Boot.







Dienstag, 21. Juli 2015

"Mittelstufe Deutsch B2. Test- und Übungsbuch "





Zum Herunterladen:













Easy German: So klingt Deutsch im Vergleich zu anderen Sprachen



auf / in / bei der Arbeit


auf / bei / in der Arbeit

Vor dem Wort "Arbeit" sind die Präpositionen "auf", "bei" und "in" prinzipiell gleichwertig. Je nachdem, ob man unter Arbeit den Arbeitsplatz versteht, das Ausüben einer Tätigkeit oder das Gebäude, in dem man arbeitet, kann man "auf der Arbeit" (= auf der Arbeitsstelle), "bei der Arbeit" (= beim Arbeiten) oder "in der Arbeit" (im Büro, in der Fabrik) sein. Die telefonische Auskunft an den daheim Wartenden "Ich bin noch auf Arbeit!" ist hingegen umgangssprachlich.

Montag, 20. Juli 2015

Deutsch für den Beruf: Kreuzworträtsel Am Telefon



Am Telefon
Verwenden Sie die deutschen Sonderzeichen (äöüß) - also nicht ae, oe etc. schreiben





Waagrecht
5 “Na endlich erwische ich Sie! Ich _____ schon den ganzen Tag, Sie zu erreichen.”
11 “Hast du mit Ella gesprochen?” - “Noch nicht. Ich hab zweimal auf ihren AB gesprochen und warte auf einen ______ von ihr.”
13 “Produktmanagement? Einen Moment bitte, das ist Frau Beier. Ich _______ Sie.”
14 “Bei GN Datentechnik kannst du anrufen, wann du willst, du kriegst nie jemanden dran. Da ist immer _______.”
15 “Ich kann Ihre Bestellung leider nicht selbst aufnehmen, ich sitze hier an der Zentrale, aber ich _______ Sie durch in unseren Kundenservice.”
16 “Ich habe Ihren Namen, glaub ich, nicht richtig verstanden. Könnten Sie ihn bitte noch mal ______?”
17 “Was guckst du so genervt?” - “Ich hab mein _______ hier irgendwo liegen lassen, aber wo?” - “Ruf es doch an. Vielleicht hörst du es klingeln.”
18 “Tina, hast du das Telefonbuch zur Hand?” - “Keine Ahnung, wo das ist, ruf doch die _______ an. Oder guck ins Internet.”
20 “Dies ist der Anrufbeantworter von Tina und Klaus Bauer. Wir sind im Moment nicht zu Hause, aber wir rufen Sie gerne ________.”
21 “Ich komme sofort, ich muss nur schnell noch meinen Anrufbeantworter _________, er blinkt.”



Senkrecht
1 “Frau Braun spricht gerade, aber ich gebe Ihnen ihre ______, dann können Sie selbst noch mal anrufen.”
2 “Herr Wick ist im Moment in einer Besprechung, vielleicht könnten Sie so gegen 14 Uhr noch mal ______?”

3 “Vielen Dank für die Info!” - “Keine Ursache, gern ______.”
4 “Ruf doch die Exportabteilung an.” - “Hab ich schon probiert. Da _______ sich niemand.”
6 “Tut mir leid, Frau Kluge ist im Moment nicht am Platz. Möchten Sie ihr eine Nachricht ______?”
7 “Wer war das denn am Telefon?” - “Weiß nicht. Bevor ich nach ihrem Namen fragen konnte, hat sie ______.”
8 “Frau Bauer ist zu Tisch; kann sie Sie zurückrufen?” - “Ach nein, das braucht sie nicht, ich ______ es später selber noch mal.”
9 “Ich kann Sie leider kaum verstehen, die _______ ist so schlecht.”
10 “Vielen Dank - das war’s schon. Auf _______.”
12 “Wie kann ich denn das Gespräch auf deinen Apparat umleiten?” - “Drück die R-Taste und wähl meine Nummer; sobald ich abgehoben habe, _______ du auf.”
19 “Ich kann das heute noch für Sie erledigen, aber ich muss alles schriftlich vorliegen haben, können Sie mir die Angaben per E-Mail oder per _______ schicken?”












Lösung: Deutsch für den Beruf: Kreuzworträtsel Am Telefon






























Samstag, 18. Juli 2015

ZWEIFELSFÄLLE der deutschen Sprache: ZUERST vs. ERST


Was man leicht verwechselt: ZUERST vs. ERST

Als temporale Adverbien können ZUERST und ERST beide bedeuten als Erstes; vor etw. anderem; anfangs

ZUERST/ERST füttere ich die Fische, dann mache ich uns Abendessen.
Darüber muss ich ZUERST/ERST einmal nachdenken.
Daran muss man sich ZUERST/ERST gewöhnen.
ZUERST/ERST habe ich gedacht, sie sei sehr nett. Aber dann ...

Darüber hinaus haben sie noch folgende unterschiedliche Bedeutungen:

ZUERST zeitlich: als Erste/Erster/Erstes

Wer ZUERST kommt, bekommt die besten Plätze.

ZUERST örtlich: voran; voraus

Und dann fiel er mit dem Kopf ZUERST ins Buffet! Das war vielleicht lustig!

ERST als Partikel: verwendet, um zu betonen, dass etwas nicht vor etwas anderem geschehen wird; verwendet, um auszudrücken, dass etwas später passieren wird als gedacht/erhofft

Ich sage es ihr ERST, wenn sie zuhause ist.
Mist, der nächste Bus kommt ERST in drei Stunden!

ERST als Partikel: verwendet, um zu betonen, dass etwas vor sehr kurzer Zeit geschehen ist

Aber ich habe dir doch ERST vor drei Tagen 50 Euro gegeben!
Ja, Italien ist toll. Da waren wir ERST letztes Jahr.

ERST als Partikel: nur; bloß; verwendet, um auszudrücken, dass etwas geringer ist als gedacht; verwendet, um zu betonen, dass etwas (für etwas) sehr/zu klein/gering/wenig ist

Was?? Du bist ERST 13 und studierst schon???
Andrea muss 70 Seiten schreiben, aber sie hat ERST drei geschrieben.





Deutsch üben - Taschentrainer Fit in Grammatik B1






Zum Herunterladen:







Freitag, 17. Juli 2015

Übung: Der Alltag eines Fernsehmoderators /Sprachniveau B1








Sprachniveau  B1
Übung


Der Alltag eines Fernsehmoderators 
Mich oder mir? Welches Pronomen passt?


-Ich stehe um 8 Uhr auf. Danach dusche ich   .

-Dann ziehe ich    an. Heute habe ich  eine neue Jacke angezogen.

-ch esse ein Brötchen und mache  einen Kaffee. Nach dem Frühstück fahre ich los.

-Im Taxi stelle ich  vor, wie ich meine nächste Sendung gestalten möchte.

-Am Vormittag treffe ich mit Menschen, die ich gern interviewen möchte, und ich unterhalte    mit ihnen.

-Ich mag diese Gespräche, denn ich interessiere  sehr für die Menschen. Von jeder Person, mit der ich spreche, erfahre ich etwas Interessantes.

-Manchmal sehe ich   meine älteren Sendungen an. Aus meinen Fehlern kann ich auch sehr viel lernen.

-Im Moment beschäftige ich  mit dem Thema „Die Zukunft der Literatur“. In meiner nächsten Sendung werden meine Gäste über dieses Thema sprechen.  

-Die Arbeit macht  viel Spaß. Ich langweile    nie.

-Sie ist aber auch sehr anstrengend, deshalb freue ich  schon auf meinen nächsten Urlaub! 




http://alles-zum-deutschlernen.blogspot.com/2015/07/losung-der-alltag-eines.html





Lösung: Der Alltag eines Fernsehmoderators /Sprachniveau B1






Sprachniveau  B1
Übung

Der Alltag eines Fernsehmoderators

 

Deutschland von oben, Qualitativ hochwertige Dokumentation über Deutschlands schönste Flecken, aufgenommen aus der Luft.






Donnerstag, 16. Juli 2015

HILFSBEREIT vs. HILFREICH vs. BEHILFLICH




HILFSBEREIT vs. HILFREICH vs. BEHILFLICH

HILFSBEREIT so, dass jd. gerne anderen hilft

Frau Schmitz ist immer so HILFSBEREIT. Heute hat sie mir geholfen, meine Tasche die Treppe hochzutragen.
Die Mitarbeiter des Baumarkts waren nicht besonders HILFSBEREIT. Ich musste alles alleine finden.

HILFREICH so, dass etw. jdm. hilft

Das Internet kann sehr HILFREICH sein, wenn man etwas recherchieren möchte.
Für den Patienten war es sehr HILFREICH, sich mit anderen Patienten auszutauschen.

BEHILFLICH so, dass jd. jdm. hilft

Kann ich Ihnen BEHILFLICH sein?
Der junge Mann war mir BEHILFLICH. Ohne ihn hätte ich das Büro nicht gefunden.





"Zur Orientierung" Basiswissen Deutschland






Zum Herunterladen:




Mittwoch, 15. Juli 2015

Wie sagt man es auf Deutsch,wenn man nichts bezahlen muss.



Wie sagt man es auf Deutsch,wenn man nichts bezahlen muss.


Es ist kostenlos.
Es kostet nichts.
Es ist gratis.
Das gibt es für lau. (ugs.)
Es ist umsonst.
Es kostet keinen Eurocent (Pfennig-veralter Ausdruck)











So geht's noch besser A2-B1





126 МB



Dienstag, 14. Juli 2015

Silbenrätsel mit dem Wortschatz Reisen/Verkehr - DaF A1/A2


Verkehrsmittel – und was man dafür braucht

Hier müsst ihr die Wörter aus den Teilen wieder zusammenbauen. Bei Substantiven (und nur bei Substantiven) ist der erste Buchstabe eines Wortes immer großgeschrieben.

Bahn | Fah | Fahr | Fahr | Flug | hafen | Halte | hof | karte | plan | rer |
spätung | steigen | stelle | um | Ver




1-  
2-  
3-  
4-  
5-  
6-  
7-  
8-    

















Lösung: Silbenrätsel mit dem Wortschatz Reisen/Verkehr - DaF A1/A2



  Verkehrsmittel – und was man braucht
 
1-Bahnhof
2-Fahrkarte
3-Verspätung
4-Haltestelle
5-Fahrer
6-Fahrplan
7-Flughafen
8-umsteigen

gewöhnt / gewohnt



gewöhnt / gewohnt

Gewöhnt und gewohnt ist nicht dasselbe. Gewöhnt kommt von Gewöhnung, gewohnt hat mit Gewohnheit zu tun. Wer sich an etwas gewöhnt, der macht sich mit etwas vertraut, findet sich mit etwas ab, gewinnt es womöglich sogar lieb. Wer etwas gewohnt ist, der kennt etwas, hat Übung und Erfahrung darin, was aber noch lange nicht heißen muss, dass er es deswegen auch schätzt. Gewöhnt wird immer mit der Präposition "an" gebraucht, gewohnt hingegen nicht.

• Liebling, ich hab mich so an dich gewöhnt!
• Nur langsam hatte er sich an das harte Leben gewöhnt.
• Es dauerte nicht lange, da hatten sich Tiere an die neue Umgebung gewöhnt.

• Sie sind es gewohnt, bei schönem Wetter im Freien zu frühstücken.
• Ein solch hartes Leben war er vorher nicht gewohnt gewesen.
• Elke war es gewohnt, von den Männern versetzt zu werden, aber daran gewöhnen konnte sie sich nie.


So geht's noch besser zum ZD





Zum Herunterladen:


CD 2




 

Wortsuchrätsel mit dem Wortschatz Reisen/Verkehr - DaF A1/A2



Unterwegs

Hier findet ihr zehn Verkehrsmittel.



der  
der  
die   
das  
das
das

das

das

das

das
 








Lösung: Wortsuchrätsel mit dem Wortschatz Reisen/Verkehr - DaF A1/A2



 Lösung